Ansprechpartner BUND Bad Homburg

Vorsitzender: Hilbert Baldt 06172 41803 hilbert-baldt@t-online.de
Stellvertreterin: Dr. Ida Kurth 06172 304249 ida.kurth@googlemail.com
Stellvertreterin: Heike Bergmeier 0152 01001043 heike.bergmeier@t-online.de
Kassiererin: Aggi Scherer aggi.scherer@sys-team.de
Beisitzer: Georg Stammler, Michael Kreibohm

Krötenwanderung in Dornholzhausen - Helfer gesucht

Der BUND Bad Homburg organisiert tägliche Helfereinsätze bei der Krötenwanderung in Dornholzhausen - Weitere Helfer gesucht

Die Krötenwanderung hat für dieses Jahr auch in Bad Homburg begonnen. Der BUND-Ortsverband Bad Homburg organisiert deshalb seit Anfang März tägliche Kontrollgänge in der Abenddämmerung in Dornholzhausen. Rund um den großen Teich hinter dem Kunstverein Artlantis werden wandernde Kröten und Frösche von den Straßen eingesammelt und in Wanderungsrichtung auf der anderen Straßenseite wieder abgesetzt. So können die Tiere gefahrlos zum Teich weiterlaufen. Bislang wurden nur vereinzelt Tiere gefunden. Durch die zunehmend mildere Witterung dürften es jetzt aber sehr viel mehr Tiere werden. Die Hauptwanderungszeit wird für das kommende Wochenende und die nächste Woche vorhergesagt.

Heike Bergmeier, stellvertretende Vorsitzende des BUND Bad Homburg, hofft, mit dem von ihr jetzt organisierten ehrenamtlichen Helfereinsatz möglichst viele Tiere vor dem Tod durch Überfahren zu retten. Wer mithelfen möchte, meldet sich bitte direkt bei Heike Bergmeier, Telefon 0152 / 01001043.

In Dornholzhausen wandern sehr viele Kröten und Frösche jedes Jahr über den Güldensöllerweg, den Tannenwaldweg und die Einfahrt des Erlenhofgestüts in Richtung Teich. Viele Tiere werden bei ihrer Querung der Straße überfahren. Denn es gibt leider bislang keine Krötenschutzzäune. Erdkröten sind nach dem Bundesnaturschutzgesetz und der Bundesartenschutzverordnung "besonders geschützt" und dürfen nicht gefangen, verletzt oder getötet werden.

Bad Homburg, 15.03.2017

Rundbrief und Monatstreffen

In dem Rundbrief finden Sie eine Zusammenfassung unseren Aktivitäten in 2016 sowie die geplante Termine für 2017.

 

 

Bedrohung des Natura 2000 Gebietes Kirdorfer Feldes bei Bad Homburg

Beim Kirdorfer Feld handelt es sich um ein nach der Natura 2000 Verordnung geschützter 135 ha großer Landesteil am Rande des Taunus. Geschützt werden sollen damit insbesondere Pfeifengraswiesen auf kalkreichem Boden und magere Flachland-Mähwiesen. Dies gilt ebenso für den Dunklen – und Hellen Wiesenkopf-Ameisenbläuling.

Die Unterschutzstellung ging auf Betreiben des verstorbenen Bad Homburger BUND Vorsitzenden Lothar Lehmann zurück. Auch heute bringt sich der BUND Bad Homburg beim Schutz und der Pflege des Kirdorfer Feldes durch die Betreuung zweier Streuobstgrundstücken ein.

Mitte des Jahres 2016 waren einige BUND Mitglieder bei einer Begehung des Kirdorfer Feldes entsetzt. Es waren ohne behördliche Genehmigung auf ca. 1,5 ha Pferdekoppeln errichtet worden. Diese Nutzungsänderung bedrohte den Schutzzweck durch Eutrophierung, Zertrampeln und Bodenverdichtung. Ebenso wurde der Offenlandcharakter massiv beeinträchtigt.

Ein entsprechender Bescheid des Regierungspräsidenten wurde mittlerweile erlassen. Endgültig wird das Verwaltungsgericht Frankfurt/M demnächst in dieser Sache entscheiden. Wir sind davon überzeugt, dass das im Sinne des Naturschutzes ausfallen wird.

Plastik ausser Kontrolle - Forum

Der BUND Bad Homburg veranstaltet ein Forum zum Thema Plastik
Der Eintritt ist frei.

Wann 9.6.2016, 19:00
Wo: Kurhaus Bad Homburg
Die Referentin ist Dr. Petra Meyer-Ziegenfuß

Es kann dabei auch über die neuen Abfallgebühren gesprochen werden, die sich in Bad Homburg seit dem 1.4. fast verdoppelt haben.

 

 

10. Bad Homburger Apfeltag

Beim Apfeltag findet man Informationen rund um die historischen und gegenwärtigen Obstwiesen. Es werden Apfensorten bestimmt, das Aufhängen von Vogelkästen propagiert und für die Pflege und den Erhalt dieser Refugien geworben. Der BUND Bad Homburg war dabei...mehr

Das Leben im Boden: Forum „Tag der Umwelt“ am 11. Juni

Am 11.6.2015  lud der BUND Ortsverband Bad Homburg  zu seinem diesjährigen Forum in das Kurhaus Bad Homburg ein.

Es war das 5. Forum in diesem Rahmen. Wir wollten mit diesem Forum zeigen, wie es gelingen kann, nachhaltige Produktionsweisen zu stärken und beim täglichen Einkauf auch an den Schutz der Böden zu denken. Die Böden sind die Grundlage für unsere Lebensmittelproduktion. Sie versorgen die Pflanzen mit Nährstoffen und Wasser.  

Es wurden 3 informative und kurzweilig Stunden die den Zuhörern die Vielseitigkeit und Bedeutung des Bodens näher brachten und dazu eine Menge praktischer Hinweise ergab, wie man selbst in seinem Umfeld den Boden verbessen und erhalten kann.  Den Bericht können Sie hier lesen.

 

 



Monatstreffen

Jeden 1. Dienstag im Monat um 20 Uhr.

Ort: „Zum Alten Schlachthof" , Urseler Straße 22, 61348 Bad Homburg

Suche